LBV Kreisgruppe Ansbach

Aktuell ++ Aktuell ++ Aktuell

Nachruf Thomas Ziegler

Am 28. Januar 2024 verstarb nach langjähriger Krankheit unser Freund und Storchenvater Thomas Ziegler aus Feuchtwangen.
Thomas Ziegler war bereits als junger Bursche ein vogelbegeisterter Mensch. Im Jahr 1969 begann er für die Vogelwarte Radolfzell mit der wissenschaftlichen Vogelberingung.
Bereits früh legte er ein besonderes Augenmerk auf die Weißstörche. Für diese Vogelart war er in ganz Mittelfranken und dem nördlichen Schwaben unterwegs. Er beringte in über 50 Jahren circa 4000 Jungstörche. Thomas hat dazu beigetragen, dass der Weißstorch zu den inzwischen gut erforschten Arten gehört. Und er hat maßgeblich dafür gesorgt, dass es ihn hierzulande überhaupt noch gibt. Dank eines erfolgreichen Artenhilfsprogramms, in dessen Steuergruppe Thomas mitwirkte, ist der Glücksbringer Storch inzwischen wieder häufig anzutreffen – auch im Landkreis Ansbach.
Von 1971 bis 1975 war Thomas Vorsitzender der LBV-Kreisgruppe Ansbach. In dieser Zeit formierte sich der LBV in der Stadt und im Landkreis Ansbach neu. Währenddessen gelang es ihm auch, bei vielen die Vogelbegeisterung nachhaltig zu wecken.
In den letzten Jahren durfte er noch miterleben, wie sich die Weißstörche prächtig entwickelten.
Für sein großartiges Lebenswerk wurde Thomas im Jahr 2019 mit dem LBV-Ehrenamtspreis ausgezeichnet.
 
Wir werden Thomas als guten Freund, Storchenvater und Mentor immer in guter Erinnerung behalten.

Markus Bachmann

Thomas Ziegler, wie wir uns gerne an ihn erinnern  Foto: Holger Frank
Thomas Ziegler, wie wir uns gerne an ihn erinnern Foto: Holger Frank

Kindergruppe Feuchtwangen

Programm 2024

Das neue Programm der Kindergruppe "Umweltfüchse" Feuchtwangen-Larrieden ist da !

Kindergruppe Feuchtwangen
KiGru Programm 2024.pdf
Adobe Acrobat Dokument 1.2 MB

Wasservogelzählung an der Tauber

Die LBV-Kreisgruppe Ansbach ruft zur Teilnahme auf.

Sonntag, 17. März 2024, 9 Uhr

Treffpunkt: Tauberbrücke an der St 2419, Ortsausgang Rothenburg, Abzweigung nach  Gebsattel.

 

Im Winterhalbjahr 2023/24 finden wieder die Wasservogelzählungen an der Tauber statt, durchgeführt vom Landesbund für Vogel- und Naturschutz in Bayern e.V.

Die Wasservogelzählung ist das älteste und umfangreichste Vogelmonitoringprogramm bundesweit. An der Tauber wird bereits seit 1985 gezählt.

Eine gute Gelegenheit für Naturfreunde Vögel, gemeinsam mit artenkundigen Ehrenamtlichen, zu entdecken und zu bestimmen.  

Bitte Wetterfeste Kleidung und wenn möglich ein Fernglas mitbringen.

An jeder Zählstrecke ist mindestens ein erfahrener Zähler unterwegs, daher ist eine Teilnahme auch ohne Vorkenntnisse möglich! Die Streckenlänge beträgt zwischen 3 und 5 km. Die Zählung dauert bis ca. 12 Uhr.

 

Die Veranstaltung findet bei jeden Wetter statt !

 

 

Zählergruppe an der Tauber Foto: D. Schwarzkopf-Vogel, LBV
Zählergruppe an der Tauber Foto: D. Schwarzkopf-Vogel, LBV

Artenschutzturm

Burk, 08. November 2023

In Burk (Landkreis Ansbach) wurde eine ehemahlige Trafostation zum Artenschutzturm umgebaut.

 

Bürgermeister, Vetreter der Unteren Naturschutzbehörde, Mitarbeiter des Stromanbieters, Vertreter der beim Ausbau des Turmes beteiligten Firmen, Mitarbeiter des Bauhofes Burk und LBV-Mitglieder der Kreisgruppe Ansbach waren bei der offiziellen Übergabe an die künftigen "Bewohner" dabei.

 

Der Turm bietet jetzt Brutmöglichkeiten für Mauersegler, Stare, Sperlinge, Turmfalken und andere Höhlenbrüter. Weiterhin bietet er zahlreiche Quartiere für Fledermäuse.

Über Öffnungen in der Fassade gelangen die Tiere in die Nistkästen im inneren des Turmes. Diese Bauweise gewährleistet die Langlebigkeit der Nistkästen und eine gute Ereichbarkeit zum reinigen nach der Brutsaison.

In den Spalten, unter der wetterfesten Stülpverschalung aus Lärche, finden Fledermäuse ihren Platz.

 


Der Initiator des Projektes Christoph Weber (LBV) beim befestigen der Infotafel.
Der Initiator des Projektes Christoph Weber (LBV) beim befestigen der Infotafel.

Der Kiebitz

Vogel des Jahres 2024

 

Weitere Informationen zum Vogel des Jahres finden Sie über diesen Link.

Herbstprogramm "Dombachräuber"

Hier das Herbstprogramm der Kindergruppe "Dombachräuber" zum herunterladen!

Herbstprogramm 2023
Herbstprogramm 2023_Ansbach.pdf
Adobe Acrobat Dokument 210.1 KB

Warum Wasservogelzählung ?

Comic-Strip erklärt die Wasservogelzählung

Die Kreisgruppe Ansbach beteiligt sich seit 1985 an der europaweiten Wasservogelzählung im Winterhalbjahr.

Zum Sinn und Zweck der Zählung hier ein unterhaltsamer Comic zum herunterladen.

 

Weitere Info zur Wasservogelzählung hier .....

 

Eddis-Weg-in-die-Karte_Comic.pdf
Adobe Acrobat Dokument 6.7 MB

Vogelbeobachtung auf der Vogelinsel

immer am 1. Dienstag im Monat

Ansbach, Muhr am See - Beobachten der Zugvögel auf der Vogelinsel.

 

Jeden ersten Dienstag im Monat findet ein Vogelbeobachtungstreffen auf der Vogelinsel des Altmühlsees statt. Mit Ausschleichen des Winters sind die ersten zurückkehrenden Zugvögel zu beobachten. Ausgestattet mit Fernglas, Fernrohr und Bestimmungsbuch treffen sich Interessierte um 14 Uhr am LBV-Infohaus in Muhr am See. In einen ca. 2-stündigen Beobachtungszeitraum wird nach interessanten Vögeln Ausschau gehalten. Die Veranstaltung ist besonders für Senior*innen geeignet.

 

Anmeldung erwünscht unter: ansbach@lbv.de.

 

LBV-Naturtelefon

Ihre Fragen zu Tieren, Natur und Umwelt beantwortet Ihnen unser LBV-Naturtelefon

 

Mo – Fr von 9 - 13 Uhr

09174 4775 5000

 

Schmetterling
C-Falter Foto: Norbert Wilhelm

Geschäftsstelle Ansbach

Geöffnet nur nach Terminabsprache !

Ein Besuch der Kreisgeschäftsstelle Ansbach, Landsknechtsweg 13, ist nur mit Terminabsprache möglich.

Terminvereinbarung über E-Mail !

Der LBV vor Ort in Bayerns Regionen

Wir sind flächendeckend in Bayern für den Naturschutz aktiv.

 

Ansprechpartner finden

Termine des LBV