LBV Kreisgruppe Ansbach

Aktuell ++ Aktuell ++ Aktuell

Bayerns Igel leben gefährlich !

Achtung vor Mährobotern im Garten

Große Verletzungsgefahr bei Igeln und anderen Gartentieren

 

Ansbach, 30.05.2022 – Bayerns Igel leben gefährlich. Selbst in unseren Gärten sind sie nicht mehr sicher. Ihre übermächtigen Gegner: Motorisierte Gartenwerkzeuge wie Mähroboter, Motorsensen und Freischneider. Regelmäßig werden Igel und andere Tiere durch die Geräte verletzt. Gleichzeitig vermindern besonders Mähroboter die Entwicklung von Artenvielfalt im Garten, indem sie den gepflegten „englischen Rasen“ fördern.

Bitte hier weiterlesen ....

 

Igel und Mähroboter  Foto: Martina Gehret, LBV-Bildarchiv
Igel und Mähroboter Foto: Martina Gehret, LBV-Bildarchiv

Vogeljunge wieder unterwegs

Falsche Tierliebe schadet: Jungvögel sind keine Haustiere

 

Ansbach, 23.05.22 – Es tschilpt und tschirpt in Nistkästen, Hecken und Gebüschen. Die ersten Küken sind schon unterwegs und bald werden sich viele weitere Jungvögel aus den schützenden Nestern wagen. So erreichen den LBV derzeit zahlreiche Anfragen von ratsuchenden Tierfreund*innen, die vermeintlich in Not geratenen oder verlassenen jungen Vögeln helfen wollen. Der LBV rät hier erstmal: Finger weg! „Die Vogeljungen sind beim Fliegen noch etwas ungeübt und wirken deshalb oft hilflos. Sie aufzunehmen, ist aber falsch verstandene Tierliebe“, sagt Markus Bachmann, der Kreisgruppenvorsitzende des LBV Ansbach. Der LBV bittet alle Vogelfreund*innen, die halbflüggen, so genannten Ästlinge einfach sitzen zu lassen. Katzenbesitzer sollten in den nächsten Wochen ihre Stubentiger morgens und abends im Haus behalten. Weitere hilfreiche Tipps und ein kostenloses Faltblatt gibt es unter www.lbv.de/vogel-gefunden.

Bitte hier weiterlesen....

 

junges Rotkehlchen   Foto: Ralph Sturm, LBV-Bildarchiv
junges Rotkehlchen Foto: Ralph Sturm, LBV-Bildarchiv

Kindergruppe "Dombachräuber"

Sommerprogramm 2022 online !

Das neue Programm zum herunterladen.

 

Bitte hier weiterlesen....

 

LBV startet neues Projekt „Go2nature“

Ansbach, 28.04.2022

Eine Studie des LBV aus dem vergangenen Jahr zeigt: Nicht nur unsere Arten, sondern auch die Artenkenner selbst sind vom Aussterben bedroht. Die LBV-Kreisgruppen Ansbach, Roth-Schwabach und Weißenburg-Gunzenhausen starten daher ein landkreisübergreifendes Jugendprojekt, um interessierte Jugendliche wieder an die Natur heranzuführen. „Vom Amphibienkonzert in der Kiesgrube zur Seeadlerbeobachtung oder Biberkartierung möchten wir jungen Menschen mit unserem neuen Projekt Go2nature eine Möglichkeit geben, ihre Natur vor der Haustür wieder zu entdecken und dabei Einblicke gewähren, die sonst oft verborgen bleiben“, so der LBV-Vorsitzende aus Ansbach Markus Bachmann. Interessierte können sich jetzt zum ersten Termin am 06.Mai anmelden.

 

Bitte hier weiterlesen….

 

 

Mitgliedermagazin 2022

LBV-Kreisgruppe Ansbach

Das neue Mitgliedermagazin der LBV-Kreisgruppe Ansbach ist da!

Mitglieder der Kreisgruppe erhalten das Magazinheft mit der Post frei Haus.

Alle anderen Interessierten können das Magazin hier herunterladen.


Brutsaison seltener Wiesenbrüter beginnt wieder !

07. April 2022

Der Landesbund für Vogelschutz (LBV) ruft zur Rücksicht auf. Spaziergänger sollten Hunde anleinen und Brutgebiete meiden, um bedrohte Vogelarten zu schützen.

Bitte hier weiterlesen....

 

Junger Kiebitz  Foto: M.Bachmann, LBV
Junger Kiebitz Foto: M.Bachmann, LBV

Jahresprogramm 2022

LBV Kreisgruppe Ansbach

Ab sofort ist das neue Programm 2022 der LBV Kreisgruppe Ansbach hier zum herunterladen verfügbar!

Vogelbeobachtung auf der Vogelinsel

immer am 1. Dienstag im Monat

Ansbach, Muhr am See - Senioren beobachten die rückkehrenden Zugvögel auf der Vogelinsel.

Eine Teilnahme ist unter Beachtung der 2G Regel nach vorheriger Anmeldung möglich.

 

Mit Rücknahme der Pandemievorschriften wird das Veranstaltungsprogramm des LBV Ansbach wieder aufgenommen.

 

Jeden ersten Dienstag im Monat findet ein Vogelbeobachtungstreffen auf der Vogelinsel des Altmühlsees statt. Mit Ausschleichen des Winters sind die ersten zurückkehrenden Zugvögel zu beobachten. Ausgestattet mit Fernglas, Fernrohr und Bestimmungsbuch treffen sich Interessierte um 14 Uhr am LBV-Infohaus in Muhr am See. In einen ca. 2-stündigen Beobachtungszeitraum wird nach interessanten Vögeln Ausschau gehalten. Die Veranstaltung ist besonders für Senior*innen geeignet.

 

Die Teilnehmerzahl ist auf 20 Personen begrenzt. Teilnehmen kann, wer geimpft oder genesen ist (2G). Zur Teilnahme ist eine Anmeldung nötig unter: ansbach@lbv.de.

 

Im Gelände werden die AHA-Regeln eingehalten.

 

Kampfläufer  Foto: Markus Bachmann, LBV
Kampfläufer Foto: Markus Bachmann, LBV

Der Wiedehopf

Vogel des Jahres 2022

Der Wiedehopf wurde zum Vogel des Jahres 2022 gewählt!

 

Hier finden Sie weitere Informationen zum Wiedehopf.

 

Wiedehopf Foto: Markus Bachmann, LBV
Wiedehopf Foto: Markus Bachmann, LBV

LBV-Naturtelefon

Ihre Fragen zu Tieren, Natur und Umwelt beantwortet Ihnen unser LBV-Naturtelefon

 

Mo – Fr von 9 - 13 Uhr

09174 4775 5000

 

Schmetterling
C-Falter Foto: Norbert Wilhelm

Geschäftsstelle Ansbach

Geöffnet nur nach Terminabsprache !

Ein Besuch der Kreisgeschäftsstelle Ansbach, Pfarrstraße 11, ist mit Terminabsprache möglich.

Terminvereinbarung über E-Mail !

Kiebitz, Wiesenbrüter
Kiebitz Foto: Markus Bachmann

Der LBV vor Ort in Bayerns Regionen

Wir sind flächendeckend in Bayern für den Naturschutz aktiv.

 

Ansprechpartner finden

Termine des LBV